Streitcity

... die Seite von Marco Streit

Fotografie

Bereits als Schüler habe ich gerne mit einer, damals analogen, Spiegelreflexkamera fotografiert. Zur damaligen Zeit in der Regel Familienereignisse oder Urlaubsreisen.

Während des Studiums, den ersten Berufsjahren und den ersten Lebensjahren meiner Tochter ist mir dieses Hobby leider abhanden gekommen. Ich hatte nur noch Zeit mit eine einfachen APS-Kamera ab 2003 mit einer digitalen Kleinbildkamera zu "knipsen".

Seit 2010 habe ich mich mein altes Hobby mit neuem Elan und digitaler Spiegelreflexkamera  wieder aufgenommen. 

Meine Motive finden in der Regel mich -  nicht ich sie. Dass heisst, ich stelle weder Szenen nach, noch provoziere ich sie. Studioaufnahmen sind ausserhalb meines Interesses.

Meine Hauptmotive kommen aus der Umwelt (Landschaften, Flora, Fauna, Technik,...) durch die ich täglich mit offenen Augen gehe. 

In diesem Fotoblog veröffentliche ich monatlich neue Motive. 

  • Fotoausrüstung

    Zur Fotografie gehört neben einem guten Auge, der entsprechenden Arbeitstechnik auch eine gute Ausrüstung.

    Neben einer guten Kamera und mit entsprechenden Objektiven und Zubehör gehört heute auch die gute Software (in meinem Fall Lightroom und Photoshop) im Hintergrund dazu.
    Ab einer gewissen Menge an Bildmaterial muss man sich auch Gedanken über die Archivierung machen.

  • Foto-Arbeitsprozess

    ...oder Neudeutsch: "Fotoworkflow"

    Der Segen und der Fluch der Digitalfotografie (man zahlt keine horenden Film und Entwicklungskosten, nur ein relativ geringen Kostenaufwand an Speicherplatz) führt zu immer grösseren Bildmengen welche auch noch eine entsprechend gute Qualität haben. Der frühere Prozess der Entwicklung verläuft heute teilweise automatisiert via Software, dafür gibt es aufgrund der Bilderanzahl neue Herausforderungen an den Verarbeitungsprozess. 

    Aus Diskussionen mit befreundeten Fotografen, meinen Anforderungen sowie meiner historisch gewachsenen Ablage, habe ich mir mittlerweile einen Arbeitsprozess erstellt, welches ich an dieser Stelle beschreibe und wichtige Teile dieser Lösung interessierten Fotografen zur Verfügung stelle.

  • Fotoprojekte

    Seit einigen Jahren verschicke ich selbstgemachte, nicht ganz ernst gemeinte Weihnachtskarten via email. Mit diesen Fotomontagen habe ich vor Jahren angefangen und ab und an mache ich auch zu anderen Themen lustige Fotomontagen. Freunde von mir finden diese und noch weitere Fotomontagen im geschützten Bereich.

    Ich wähle mir in jedem Jahr ein spezielles Thema als Fotoprojekt aus. Die Ergebnisse davon erscheinen im Fotoblog.